HomeTeamAktuellNeuwagenWerkstattOccasionenMietbusKontaktEinblickeGeschichte
 
Home > Aktuell

Hubgarage-Team im Quad-Fieber


Anlässlich des 25-jährigen Jubiläums luden Hans und Ruth Giger alle Mitarbeiter zu einem besonderen Weekend ein. Am 6.August um 9.00 Uhr besammelten sich alle bei der Hubgarage. Unsere Chauffeur Markus Meier führte uns mit dem Bus ins Waadtland. Nach einem Kaffeehalt erreichten wir unseren Zielort St-Cergue. Wir bezogen unser Nachlager und richteten uns ein. Nachher stärkten wir uns mit einem feinen Mittagessen.

Draußen warteten acht Quadt darauf, um von uns bewegt zu werden. Nach einer kurzen Einführung von Tinu unserem Quadführer, bestiegen wir die Fahrzeuge und das Abendteuer konnte beginnen. Tinu führte uns auf eine 4-stündige Quadtour durch den Waadtländer Jura. Wir fuhren über Stock und Stein, über Waldwege und Wiesen und konnten die tolle Landschaft geniessen. Alle konnten sich so richtig austoben. Auf einer Alp löschten wir unseren Durst und diskutierten über unsere Fahrkünste. So ging es wieder weiter und wir erreichten unser nächstes Ziel. Tinu führte uns zu einer Eishöhle und wir stiegen über zwei Leitern die Höhle hinunter und genossen eine kurze Abkühlung. Doch schon juckten die Daumen wieder um Gas geben zu können und wir fuhren weiter, bis wir um ca. 17.00 Uhr wieder bei unserer Unterkunft ankamen. Wir genossen einen kleinen Apéro, um auf die tolle Tour anzustoßen. Es war einfach super!

Nachdem sich alle frisch gemacht und umgezogen hatten, begaben wir uns in den Wintergarten, um dort gemütlich ein feines Käsefondue zu geniessen. Dabei diskutierten wir  natürlich rege über den vergangenen Nachmittag. Nach dem Dessert wurde noch einen Jass geklopft. Die Einen gingen etwas früher ins Bett und die Anderen etwas früher am Morgen.

Um halb neun wartete das Frühstück auf uns, doch es war nicht für alle leicht aus den Federn zu kommen! Nachdem wir uns nach der kurzen Nacht gestärkt hatten, bestiegen wir wieder die Quads und begaben uns noch einmal auf eine Tour. Da es in der Nacht sehr stark regnete, gab es überall große Pfützen. So kamen wir gegen Mittag ziemlich verspritz und dreckig zurück. Aber es hatte trotzdem großen Spaß gemacht. Nachdem wir wieder saubere Kleider angezogen und alles zusammen gepackt hatten, ging es heimwärts. Auf dem Nachhauseweg war es ziemlich ruhig, da alle sehr müde waren und sich ein Nickerchen gönnten. Nach einem Zwischenhalt führte uns Markus Meier gut und sicher wieder nach Hause zurück. Dieses tolle Wochenende wird allen in guter Erinnerung bleiben und noch lange für Gesprächstoff sorgen! Vielen Dank unserem Chauffeur und Organisator Markus Meier für das abenteuerliche Weekend.